Herbstlager 2002

Kondition bolzen

 

Am ersten Tag hatten wir uns für den Vormittag eine „Einspiel-Einheit“ vorgenommen, also Gewöhnung an die Halle und Tische, jede Gruppe für sich, der nachmittag sollte dann zu einer dreistündigen Tortur werden, damit wir wenigstens eine Nacht ruhig schlafen könnten. Und so kam es dann auch, das Zirkeltraining des ersten Nachmittags gehörte mit Sicherheit nicht zu den leichtesten Übungen des Lehrgangs. Und so waren auch alle Kids am ersten Abend recht fertig und um 22:00 war alles ruhig… alles ruhig? Natürlich nicht! Philipp und Fabian, denen das Training wohl nicht anstrengend genug war, alberten immer noch rum, als die anderen schon längst tot im Bett lagen.

Kommentare sind geschlossen.